Keyword: Blogparade

Liebster Award: 11 Fragen an Alex ist BergReif

Liebster-Award

Zack!! Nominiert! Vom Irishman on tour Patrick. Vielen Dank dafür! Aber wofür eigentlich nominiert?

Für den Liebster Award. Das ist ein sogenanntes Blogstöckchen. Ein symbolischer Staffelstab, der von Blogger zu Blogger weitergereicht wird, um die Bekanntheit und die Vernetzung der jeweiligen Seiten zu fördern. Es werden dem Blogger dabei 11 Fragen gestellt. Dieser beantworten jene und denkt sich gleichzeitig 11 neue Fragen aus, mit denen er weitere Blogger konfrontiert.

Heute erfahrt ihr, was mein größtes Abenteuer war und was mir Reisen bedeutet.

1. Was bedeutet dir Reisen?

Reisen bedeutet für mich Freiheit. Ob es jetzt auf lange oder kurze Wandertour, auf einen langen oder kurzen Backpacking Trip geht, beim Reisen ist für mich der Weg immer das Ziel. Möglichst viele prägende Erfahrungen machen (nicht zwingend nur positive), interessante Leute treffen, die Natur und die Landschaften in voller Pracht genießen und etwas über die Kultur des zu bereisenden Landes lernen. Ich schätze es sehr, dass wir Deutschen so privilegiert sind fast jedes Land auf dieser Erde besuchen zu dürfen. Ich kann nur jedem empfehlen, von diesem Privileg so oft es möglich ist, Gebrauch zu machen.

2. Was war deine schönste Begegnung auf Reisen?

Ich finde es sehr schwierig eine Begegnung als DIE schönste Begegnung zu bezeichnen. Es gibt unzählige die es alle verdient hätten. Generell waren es aber immer Begegnungen mit besonderen Menschen die mir im Gedächtnis geblieben sind. Besonders in Indonesien. Die Gastfreundschaft der Indonesier und deren Bereitschaft zu Teilen, obwohl sie selbst so wenig haben, hat mich sehr beeindruckt. Meist waren die Menschen in diesen, von der materialistischen Seite gesehen, armen Ländern die Glücklichsten. Bemerkens- und Bewundernswert.

3. Was ist dein Lieblingszitat?

“In der Einfachheit liegt die höchste Vollendung.” – Leonardo da Vinci

4. Wenn du jetzt die Wahl hättest. Wohin würdest du reisen?

Jetzt gerade haben wir April und ich möchte unglaublich gerne nochmal nach Südostasien. Passt vom aktuellen Klima her also super!  Die gut 3 Monate die ich dort insgesamt verbracht habe, haben mir viel Lust auf mehr gemacht. Laos, Vietnam und (ja ich weiß, ist nicht Süd-Ostasien) China stehen da ganz hoch auf meiner Liste. Hätten wir jetzt Oktober oder November dann würde meine Antwort “Nepal” lauten. In dieser Zeit soll das Wetter dort am besten sein und der Annapurna-Circuit mit Blick auf viele weiß-verschneite Achttausender warten dort schon seit längerem auf mich. Ich kann es kaum erwarten!

5. Welche Reisepläne hast du für 2015?

Bald schon geht es für 7 Tage nach Mallorca, um dort über den Fernwanderweg GR221 zu wandern. Im April ist es dort schon sehr angenehm warm und komplett leer. Aber das ist es auf den Wanderwegen dort wahrscheinlich sowieso die meiste Zeit.

Im Sommer stehen dann noch 10 Tage Norwegen auf dem Programm und eine Woche auf dem Stubaier Höhenweg. Und hier und da werden bestimmt noch ein paar spontane Touren und Trip dazukommen. Wird bzw. ist schon ein Jahr voller aktiver Betätigungen. So liebe ich das!

6. Hast du je eine Reise bereut?

Nein.

7. Würdest du um 3 Uhr aufstehen, um einen Sonnenaufgang zu erleben?

Am Abend vorher würde ich diese Frage voller Vorfreude auf den bevorstehenden Sonnenaufgang mit einem eindeutigen “JA” beantworten. Wenn der Wecker dann aber ein paar Stunden später um 3 Uhr klingelt, fällt die Entscheidung für das Aufstehen schon etwas schwerer. Ich habe aber schon mehrere Male den inneren Schweinehund überwunden und es hat sich jedes Mal gelohnt! Jedoch nicht immer um 3 Uhr, da man im Winter deutlich länger schlafen kann und trotzdem noch einen tollen Sonnenaufgang erlebt.

8. Was motiviert dich?

Begeisterung. Ohne die fällt es mir schwer den nötigen Einsatz aufzubringen, um ein Projekt oder ein Vorhaben erfolgreich abzuschließen. Egal ob beruflich oder privat. Aufs Reisen bezogen motiviert und reizt mich alles, was lange dauert und viel Engagement und Abenteuerlust verlangt.

9. Tee oder Kaffee?

Kaffee. Morgens und Mittags.

10. Was war dein größtes Abenteuer?

Unsere Fernwanderung über den Traumpfad bei der wir zu Fuß von München bis nach Venedig 555km in 34 Tagen gewandert sind. -7°C bis +35°C, 25.000 m Auf- und wieder Abstieg und knapp 1.000.000 Schritte bis an die italienische Mittelmeerküste.

Eine unglaublich schöne Erfahrung auf der für mich alle Kriterien eines perfekten Abenteuers erfüllt waren. Ich kann nur jedem empfehlen sich auch einmal auf so eine Fernwanderung über die Alpen einzulassen. Man lernt unglaublich viel über sich selbst und erlebt und sieht unzählige traumhafte Landschaften.

11. Was möchtest du den Menschen da draußen mit auf den Weg geben?

Reist und bewegt euch so viel es geht an der frischen Luft!  Macht so viele neue Erfahrungen wie ihr könnt und schiebt eure Träume nicht auf. Vorallen Dingen nicht bis zur Rente. Dann ist es wahrscheinlich schon zu spät.

 

Meine Nominierungen für den Liebster Award sind:

Meine Fragen sind:

  1. Welche drei Dinge hast Du auf jeder Reise bei Dir?
  2. Wohin geht Deine nächste Wanderung?
  3. Was bedeutet Luxus für Dich?
  4. Microadventure oder Fernwanderung?
  5. Was war deine bisher schönste Reise?
  6. Gemütlicher Hüttenabend oder Käsespätzle auf dem Campingkocher im Vorzelt?
  7. Würde Geld keine Rolle spielen, wo wärst Du dann gerade?
  8. Was kannst Du besonders gut?
  9. Solo Trip oder lieber mit Mehreren unterwegs?
  10. Sommer oder Winter?
  11. Was bedeutet bloggen für Dich?

Die Spielregeln für den Liebster Award:

  • Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
  • Zeige, dass dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster Award” gehört. Benutze dazu gerne das Award-Bild.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  • Formuliere selbst 11 Fragen.
  • Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger (wir haben wie Ruti weniger als 1000 Facebook-Likes als Richtwert genommen) und bitte sie, deine Fragen zu beantworten.
  • Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung.