Die Softshellhose Norrona Falketind Flex1 Pant im Trekkinghose Test

von // 02-Oktober-2015 // 4 Kommentare
Trekkinghose Test Norrona Falketind Flex Outdoor Blog BergReif

Die Norrona Falketind Flex1 ist eine sehr leichte Softshell Trekkinghose, die laut Hersteller durch ihre Elastizität und Atmungsaktivität hervorragend für alle Bergsportarten geeignet sein soll. Ob die Norrona Falketind diesem Anspruch aber gerecht wird, werde ich in diesem Trekkinghose Test nun einmal genauer untersuchen.

Trekkinghose Test der Norrona Falketind Flex1

Meine liebgewonnene, aber doch in die Jahre gekommene, aktuelle Wanderhose ist nach meinen vielen Nah- und Fernwanderungen, nur noch ein Schatten ihrer Selbst und zu einer grauen Eminenz verkommen. Eine neue Trekkinghose musste somit her! Sie sollte mehr Bewegungsfreiheit und einen besseren Wetterschutz bieten, da ich Bergwanderungen mit einigen Kletterpassagen bevorzuge, aber irgendwie in den letzten Jahren relativ viel Pech mit dem Wetter bei diesen Touren hatte.

Die Norrona Falkentind Flex1 verspricht genau dies und ist daher seit einiger Zeit auch mein neuer Begleiter in der Natur. Hier findest Du erstmal ein paar Details und Spezifikationen zur Norrona Falketind:

Trekkinghose Test: Details der Norrona Falketind Flex1

  • Material: Softshell
  • Anwendungsbereiche: Klettersteige, Klettern, Trekking, Wandern, Hochtouren
  • getestete Größe: L
  • Farbe: Ocean Swell
  • Anzahl Taschen: 5
  • Ausstattung: Individuelles Taillensystem, Vorgeformtes Knie, Verstärkte Sitzfläche, Integrierte Gamaschenschlaufe, Einstellbarer Knöchelbund
  • Gewicht: 418 Gramm (nachgewogen)
  • Passform: Körperbetont, aber nicht enganliegend
  • Preis: circa 150€*

Trekkinghose Test Norrona Falketind Flex1 Pants Softshell Hose
Körperbetonter Schnitt der Norrona Falketind Flex1

Trekkinghose Test: Erster Eindruck und Verarbeitung

Mein erster Eindruck der Wanderhose ist sehr positiv. Ich hatte das Softshell-Material deutlich schwerer in Erinnerung, aber die Flex1 Pant wiegt erstaunlich wenig. Nachgewogen sind es genau 418 Gramm und damit eine tolle Ergänzung meiner immer leichter werdenden Trekking-Ausrüstung. Da sie nicht abzippbar ist, ist ihr Einsatzgebiet nicht unbedingt der Hochsommer im Tramuntana Gebirge. Ansonsten hat die Falkentind Flex1 aber einen relativ großen Einsatzbereich wie z.B. Trekking, Klettern, Klettersteige, Hochtouren gehen oder Wandern.

Die Hose fühlt sich sogar beim ersten Anziehen sehr leicht und angenehm auf der Haut an. Kein störendes Zwicken, Ziehen oder Quetschen, wie ich das bei anderen Hose schon erlebt habe. Ich habe die Norrona Falkentind Flex1 in der Größe L im Test und diese passt mir mit meinen 1,97m Körpergröße noch gut. Kürzer dürfte sie aber nicht mehr sein, denn sonst besteht akute Hochwassergefahr.  Bist Du etwas größer als ich, rate ich Dir zu nächst größeren Variante.

Trekkinghose Test Norrona Falketind Flex1 Pants Softshell Hose

Die Verarbeitung der Wanderhose kann als makellos bezeichnet werden, was man aber angesichts des nicht ganz günstigen Verkaufspreises von circa 150€ aber auch erwarten durfte. Alle Reißverschlüsse lassen sich widerstandslos bewegen. Die Passform ist modisch und körperbetont, ohne aber zu eng zu sein und die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Trekkinghose Test: Ausstattung der Norrona Falketind Flex1

Die Norrona hat insgesamt 5 Hosentaschen, wovon alle per Reißverschluss verschlossen werden können. Eine größere Cargotasche, wie sie an vielen Wanderhosen zu finden ist, gibt es nicht. Die Taschengröße ist aber trotzdem groß genug bemessen, damit auch ein normaler Wanderführer, Smartphone, Portmonnaie, Kompass, Taschenmesser, etc. noch überall ihren Platz finden. Es gibt eine Gesäßtasche, 2 Einschubtaschen kurz unterhalb des Hosenbundes und 2 Taschen auf der Mitte des Oberschenkels. 

Trekkinghose Test Norrona Falketind Flex1 Pants Softshell Hose
In der seitlichen Tasche hat ein Wanderführer ohne Probleme Platz

Sehr praktisch finde ich die Möglichkeit, die Bundweite der Hose durch die integrierten Klettverschlusslaschen zu variieren. So sparst Du dir das Gewicht eines Gürtels, falls die Hose anfangs noch nicht optimal sitzt. Die Klettverschlüsse saßen bei meinem Exemplar auch noch nach ausgiebiger Bewegung an eingestelltem Ort und Stelle. Die Hosenbeine lassen sich auf Höhe der Knöcheln mit 2 Druckknöpfen auf die gewünschte Enge einstellen. Dadurch kann die Hose optimal auf den jeweiligen Schuhschaft angepasst werden.  Zusätzlich gibt es auf der gleichen Höhe noch jeweils eine integrierte Gamaschenschlaufe.

Trekkinghose Test Norrona Falketind Flex1 Pants Softshell Hose
Mit diesen Druckknöpfen kannst Du die Hosenbeine auf den jeweiligen Schuh anpassen

Was ihr jedoch fehlt, sind Ventilationsöffnungen jeglicher Art. Da vertraut Norrona wohl auf die hohe Atmungsaktivität des Softshell-Materials. Jedoch gerade an sehr warmen Tagen hätte ich mir einen zusätzlichen, vertikalen Reißverschluss zur Belüftung gewünscht.

Trekkinghose Test: Bewegungsfreiheit

Durch das leichte und elastische Softshell Material ermöglicht die Norrona Falketind Flex1 wirklich eine tolle Bewegungsfreiheit beim Wandern. Auch Kletterpassagen, in denen die Beine weiter als normal gespreizt oder angewinkelt werden müssen, macht die Hose klaglos mit. Ich habe das Gefühl, das eher die Beweglichkeit meines Körper die Limitierung ist, als das Material der Outdoorhose.

Laut Norrona eignet sich diese Hose auch zum Klettern und „Big-Wall Klettern“. Ob dem so ist, kann ich mangels Erfahrung in diesen Bereichen nicht genau sagen. Für meine Einsatzbereiche „Bergwandern“, „Klettersteige“ und „Trekking“ reicht die Elastizität der Falketind auf jeden Fall vollkommen aus. Weiter bekomme ich meine Beine sowieso nicht auseinander.

Passend für Deine Ausrüstung:

#

Merino Langarmshirt

ab 48,00EUR

Hirschtalgcreme

Hirschtalg Creme

8,99EUR

Hüttenschlafsack

Hüttenschlafsack Kunstseide

ab 29,90EUR

Wanderstöcke

Trekkingstöcke Wanderstöcke

39,90EUR

Trekkinghose Test: Wetterschutz und Atmungsaktivität

An Softshell Bekleidung habe ich nie besonders hohe Erwartungen in Sachen Regenschutz gestellt. Aber die Norrona Falketind Flex1 hat mich in dieser Hinsicht wirklich überrascht. Wasserdicht ist das Material von Haus aus zwar nicht, aber mit einer hervorragenden DWR (Durable water repellent – Dauerhaft wasserabweisende Beschichtung) versehen. Ich war 1 Stunde lang, in einem wirklich kräftigem Regen mit der Hose unterwegs und das Wasser ist überall abgeperlt und ich bin trocken geblieben.

Trekkinghose Test Norrona Falketind Flex1 Pants Softshell Hose
Die hervorragende DWR der Falketind in Action

Zwar hält eine DWR, entgegen ihres Names, nicht dauerhaft, aber einigen Regenschauern wird sie wohl standhalten. Ich bin ernsthaft am überlegen, ob ich mir die zusätzliche Regenhose spare und auf die Wetterschutzeigenschaften der Norrona Softshell Hose vertraue.
Da meine Hose bis jetzt noch nicht komplett durchnässt wurde, kann ich auch nicht viel zur Trocknungszeit dieses Produktes sagen. Die oberflächliche Feuchtigkeit war jedenfalls nach einer guten halben Stunde bei Zimmertemperatur wieder verschwunden.

Die Atmungsaktivität der Softshell Outdoorhose kann auch als gut bezeichnet werden. Nicht unbedingt als hervorragend, da man bei schweißtreibenden Aktivitäten auch unter ihr zu schwitzen anfängt. Ein unangenehmes Gefühl oder richtige Nässe auf der Haut stellt sich allerdings nicht ein.

Die Winddichtigkeit der Falketind ist sehr gut und schützt Dich und deine Beine auch bei kräftigeren Böen vor dem auskühlen. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt würde ich aber dazu raten, noch eine Lage Skiunterwäsche drunter zu ziehen.

Trekkinghose Test: Robustheit

Da ich die Wanderhose erst seid einigen Wochen im Einsatz habe, kann ich noch nicht besonders viel zu ihrer Langzeithaltbarkeit sagen. Das Material macht aber einen widerstandsfähigen Eindruck, daher gehe ich auch von einer langen Haltbarkeit dieses Hose aus. Falls sich in Kürze doch erste Abnutzungserscheinungen zeigen sollten, werde ich diesen Abschnitt aktualisieren.

Update Mai 2016:

Jetzt habe ich die Hose schon einige Monate im Gebrauch und bin immer noch sehr zufrieden mit ihr. Normale Abnutzungserscheinungen sind bei der Norrona Falketind Flex 1 noch nicht zu erkennen. Jedoch ist mir kürzlich ein kleiner Funke auf den Oberschenkelbereich der Hose geflogen und hat sofort ein minimales Brandloch hinterlassen. Klar das dieses Material nicht feuerfest ist, aber etwas mehr Widerstandsfähigkeit gegen einen winzigen Funken hätte ich mir dennoch gewünscht!

Bildergalerie:

Fazit zur Norrona Falketind Flex1 Pants:

Mit der Norrona Falketind Flex1 Pants bekommst Du eine gut ausgestattete Softshell-Outdoorhose*, die hervorragend verarbeitet ist. Ihre sehr guten Wetterschutzeigenschaften und tolle Bewegungsfreiheit, die auch bei verrenkungsintensiven Aktivitäten gewährleistet ist, haben mir mit am besten gefallen. Leider gibt es keine Ventilationsöffnungen, um sich bei sehr heißen Temperaturen etwas Abkühlung zu verschafften. Die Atmungsaktivtät ist jedoch ausreichend genug und der Tragekomfort wirklich erstklassig! Das geringe Gewicht von 418 Gramm kann sich auch sehen lassen. Alles in allem: Kaufempfehlung!

Falls Du anstatt einer Softshell Wanderhose eine robustere Trekkinghose suchst, dann kannst Du dir die Fjällraven Karl Hose* einmal genauer anschauen. Ich habe sie momentan seit mehreren Wochen in Benutzung und werde bald einen ausführlichen Testbericht dazu verfassen. Kurz und knapp: Funken machen ihr jedenfalls nichts aus!

Jens von Hiking Blog hat die Norrona Falketind Flex1 Pants ebenfalls getestet. Hier findest Du seinen Testbericht >>>

Sven von Aufundab hatte die Flex1 auch im Test und kommt zu einem ähnlichen Fazit für die Damenversion. Hier sein Testbericht >>>

______
Anmerkung*:  Ich danke CAMPZ für die kostenlose Bereitstellung der Norrona Falketind Flex1 Pant. Meine Meinung und dieser Test bleiben davon unbeeinflusst! Einige Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate Links für die BergReif eine geringe Provision erhält, falls Du einen dieser Artikel kaufst. Für dich fallen keine Extra-Kosten an. Dies hilft mir bei der Kostendeckung dieses Blogs.

Norrona Falketind Flex1

159,99
Norrona Falketind Flex1
9.2

Verarbeitung

10/10

    Ausstattung

    9/10

      Bewegungsfreiheit

      10/10

        Wetterschutz

        9/10

          Atmungsaktivität

          8/10

            Pros

            • Verarbeitungen
            • Bewegungsfreiheit
            • Wetterschutz
            • Passform/ Tragekomfort

            Cons

            • keine Ventilations-Öffnungen
            • etwas empfindlicher Oberstoff

            Hol Dir das kostenlose E-Book "Tipps für den Einstieg ins Bergwandern"!

            Schließe Dich den über 3.000 Social Media Followern an und abonniere den BergReif Newsletter. Als Willkommensgeschenk bekommst Du mein E-Book "8 Tipps für den Einstieg ins Bergwandern" kostenlos dazu!

            Über Alex

            Ich bin Alex. Und immer dann am glücklichsten, wenn der Rucksack wieder gepackt ist, ich alles lebensnotwendige auf meinem Rücken trage und auf Trekking- oder Wandertour gehe. Ich bin chronisch neugierig, interessiere mich für fast alle Arten von Outdoor-Ausrüstung und generell jeder Art von Outdoor-Tipps. Und das was ich dabei so alles lerne, möchte ich mit Dir hier auf BergReif teilen!

            4 Kommentare

            1. Hi Alex, ein sehr informativer Test. Scheint eine tolle Hose zu sein. Habe mal eine Frage zum Thema Regenhose. Würdest du hier eher XL kaufen und die Hose dann drüber ziehen oder lieber eine L, welche nur über der Unterhose getragen wird und eng anliegt? Meine Tendenz geht zur XL, die nur übergestreift wird. VG, Richard

              1. Hi Richard,

                Also ich persönlich kaufen meine Regenhosen immer eine Nummer Größer, damit sie auch über meine normale Wanderhose passt.
                Optimal ist es natürlich, wenn du die Regenhose überziehen kannst, ohne die Wanderschuhe auszuziehen.

                Viele Grüße,
                Alex

              1. Hi Sven,

                cool! Danke dir. Habe den Hinweis zu deinem Testbericht ebenfalls gerade in meinen Artikel aufgenommen.

                Viele Grüße,
                Alex

            Kommentar schreiben